Import von Twitter: Hinweise zum Import von Tweets

Mit “Import > Twitter-Daten” können Sie bei Twitter nach Tweets suchen, in denen ausgewählte Hashtags, Usernamen oder Begriffe vorkommen, und diese dann in ein MAXQDA-Projekt importieren. Das Besondere an der Funktion ist, dass Sie die Twitterdaten beim Import (und bei Bedarf nachträglich) automatisch mit bis zu 100 Autorennamen und mit bis zu 100 Hashtags codieren lassen können. Diese automatische Vorarbeit erspart Forscher*innen viel Zeit, die sie für Ihre eigentliche Analyse verwenden können.

Hinweise

  • Ein Import-Vorgang ist auf 10.000 Tweets limitiert.
  • Die genutzte Twitter-API limitiert den Import auf Tweets der letzten 7 Tage
  • Für den Import ist ein eigener Twitter-Account notwendig. MAXQDA verwendet die Verbindung zu Twitter nur für den Import von Tweets. Wenn Sie MAXQDA schließen, wird die Verbindung von MAXQDA zu Twitter aufgehoben, das heißt, nach jedem Neustart von MAXQDA müssen Sie sich für den Import weiterer Daten erneut verbinden.

Ausführliche Informationen zum Import von Twitterdaten finden Sie im Kapitel “Twitter-Daten” im MAXQDA-Onlinehandbuch.



Weitere häufig gestellte Fragen