Kategorien-Matrix-Browser

Der Kategorien-Matrix-Browser stellt die Häufigkeiten der Diktionärs-Kategorien pro Analyseeinheit grafisch dar. Die Kategorien des Diktionärs bilden die Zeilen, die ausgewerteten Texte die Spalten:

Der Kategorien-Matrix-Browser

Die Funktion rufen Sie über MAXDictio > Kategorien-Matrix-Browser im Menüband auf. Daraufhin öffnet sich folgender Dialog, in dem Sie einstellen können, ob in den Spalten die Dokumente, die Dokumentgruppen oder die Dokumentsets dargestellt werden sollen:

Optionen für die Erstellung des Kategorien-Matrix-Browsers

Wenn Sie die Option Nur aktivierte Dokumente auswählen, werden bei der Darstellung nur die in der „Liste der Dokumente“ aktivierten Dokumente berücksichtigt. Dokumentgruppen und Dokumentsets ohne aktivierte Dokumente werden nicht gezeigt.

Die Knotenpunkte des Kategorien-Matrix-Browsers enthalten die Ergebnisse der Auszählung der Kategorienhäufigkeiten. Je größer ein Quadrat ist, desto mehr Fundstellen der Suchbegriffe der jeweiligen Diktionärskategorie wurden in dem betreffenden Dokument bzw. der Dokumentgruppe oder dem Dokumentset gefunden.

Tipp: Die Darstellung ist interaktiv. Ein Doppelklick auf einen Knotenpunkt listet die dahinter liegenden Fundstellen auf und zeigt sie bei Bedarf im Originaltext.

Ansicht anpassen

Mithilfe der Symbole auf der linken Seite lässt sich die Ansicht anpassen:

   Namen in den Spalten: keine, kurze, volle – Einstellung der Spaltenbreiten

  Symbolgröße bezieht sich auf alle Zellen

  Symbolgröße bezieht sich auf die Spalte

  Symbolgröße bezieht sich auf die Zeile

  Knoten als Quadrate darstellen

  Knoten als Kreise darstellen

  Knoten als Zahlen darstellen

  Anzeige binarisieren – Ganz gleich wie viele Treffer pro Zelle vorliegen, es wird immer nur angezeigt, ob mindestens ein Treffer vorliegt oder nicht, die Symbolgröße wird dabei vereinheitlicht.

  Summe – Blendet die Summenspalte und -zeile ein und aus

Ergebnisse exportieren

Mit den Symbolen auf der rechten Seite lässt sich die Ansicht als Bild und als Tabelle exportieren:

 Aktuelle Ansicht in die Zwischenablage kopieren – der aktuell sichtbare Matrix-Bereich wird in die Zwischenablage kopiert und kann z.B. mit Strg+V (Win) oder cmd+V (Mac) in Word, PowerPoint und andere Programme eingefügt werden.

  Als Excel-Tabelle öffnen – Anzeige der dargestellten Matrix mit den Häufigkeiten in Excel.

  Exportieren – Exportieren der dargestellten Matrix als Zahlen im Excel-, HTML- oder auch TXT-Format. Auch der Export als Grafikdatei im PNG- und SVG-Format ist hier möglich.

Hinweis: Beim Export als Tabelle werden Zeilen und Spalten vertauscht, um eine leichte Auswertung mit Statistikprogrammen zu ermöglichen. Die Zeilen enthalten dann die Analyseeinheiten (Fälle) und die Spalten enthalten die Kategorien (vergleichbar mit Variablen).