Limits und technische Hinweise

Anzahl an Variablen max. 1.000
Beim Starten von Stats aus einem MAXQDA-Projekt heraus werden nur die ersten 1.000 Variablen und Codes zu Stats übertragen. Beim Öffnen einer externen Datei werden nur max. 1.000 Variablen importiert.
Anzahl an Fällen Die Anzahl der Fälle ist funktionell nicht beschränkt. Bitte beachten Sie jedoch, dass bei sehr vielen Variablen und sehr vielen Fällen der Import einige Zeit in Anspruch nehmen kann.
Variablen Typ „Text“ max. 63 Zeichen
Rundung von
Fließkommazahlen
Bei der Anzeige von Fließkommazahlen im Dateneditor und in den Ergebnistabellen wird grundsätzlich mathematisches Runden angewendet, welches folgende Besonderheit aufweist: „Folgt auf die letzte beizubehaltende Ziffer lediglich eine 5 (oder eine 5, auf die nur Nullen folgen), so wird derart gerundet, dass die letzte beizubehaltende Ziffer gerade wird.“ (https://de.wikipedia.org/wiki/Rundung)
Die Funktion „round()“ bei der Berechnung von neuen Variablen verwendet kaufmännisches Runden: „Ist die Ziffer an der ersten wegfallenden Dezimalstelle eine 5, 6, 7, 8 oder 9, dann wird aufgerundet.“ (ebd.)
Berechnung von Quartilen Es gibt verschiedene Verfahren zur Berechnung von Quartilen, eine Übersicht findet sich in Hyndman & Fan (1996): „Sample quantiles in statistical packages“. In MAXQDA Stats ist Verfahren Nr. 7 implementiert, welches standardmäßig auch von „r“ benutzt wird.
SPSS: Export und Import Stats unterstützt den Import von SPSS-Dateien ab Version 18, im Einzelfall können ggf. auch Dateien älterer Versionen eingelesen werden.
Die im SPSS-Format exportierten Dateien können mit SPSS ab Version 18 gelesen werden, je nach Inhalt ggf. auch mit älteren Versionen.
Excel: Export Beim Export in das ältere Excel-Format XLS werden max. 256 Spalten exportiert, weil das Format nicht mehr Spalten unterstützt.