Wie man codiert

Die Zuordnung von Codes zu Textsegmenten, Bildausschnitten oder Videoclips wird in MAXQDA als „Codieren“ bezeichnet.

Zu einem Dokument bzw. Dokumentabschnitt können praktisch beliebig viele Codes zugeordnet werden, auch das technische Limit für die Zahl der codierten Segmente pro Dokument ist so hoch, dass es in der Regel keine praktische Bedeutung hat. Code-Zuordnungen können sich beliebig überlappen oder ineinander verschachtelt sein.

Das zu codierende Segment auswählen

Das Codieren kann auf unterschiedliche Weise erfolgen, in jedem Fall muss zuerst im „Dokument-Browser“ der zu codierende Bereich, also eine Textpassage oder ein Bildausschnitt, mit der Maus ausgewählt werden. Damit ist beispielsweise folgende Ausgangssituation in einem Text geschaffen:

Eine Textpassage wurde im „Dokument-Browser“ markiert
Hinweis: Die kleinste Einheit für die Zuordnung von Codes in einem Text oder eine Tabelle ist ein Zeichen. In den meisten Fällen wird man aber wohl mindestens ein Wort als kleinste Einheit des Codierens wählen.

Text und Bild in einem PDF markieren

In einem PDF können Sie bei gedrückter Maustaste den Text ähnlich wie in einem Text-Dokument markieren.

Wenn Sie ein Bild in einem PDF markieren möchten, z.B. weil Sie ein gescanntes PDF analysieren, dessen Text sich nicht mit OCR in markierbaren Text umwandeln lässt, können Sie mit der Maus einen Rahmen aufziehen. Hierzu müssen Sie nur den Markiervorgang in einem Bereich beginnen, der keine markierbaren Buchstaben enthält. Die Ränder der Markierung lassen sich nachträglich durch Klicken und Zeihen der Ecken justieren.

Codes und Codieren_63-DE-markierter-Text-PDF Markierter Text (oben) und markiertes Bildsegment (unten) in einem PDF

Bilder markieren

In Bild-Dokumenten können Sie genauso wie in PDF-Dokumenten einen Rahmen bei gedrückter Maustaste aufziehen. Die Ränder der Markierung lassen sich nachträglich durch Klicken und Ziehen der Ecken justieren.

Texte in Tabellen markieren

Um in einer Tabelle einen Text fürs Codieren auszuwählen, müssen Sie zunächst die Zelle doppelt anklicken. Sobald die Zelle einen orangenen Rahmen zeigt, können Sie Text in dieser Zelle mit der Maus markieren. Eine Selektion mehrerer Zellen ist nicht möglich.

Videoclips markieren

Videos werden in einem eigenen Fenster, dem „Multimedia-Browser“ angezeigt, analysiert und codiert. Im Abschnitt Videos codieren finden Sie detaillierte Erläuterungen zum Codieren von Videos.

Das ausgewählte Segment mit der Maus codieren

Die am häufigsten praktizierte Technik für das Codieren in MAXQDA ist das Codieren per Klicken und Ziehen: Dem ausgewählten Segment wird ein Code mit der Maus zugewiesen.

Sie bewegen die Maus in den Bereich des markierten Segments, drücken die linke Maustaste und bewegen die Maus bei gedrückter Maustaste in die „Liste der Codes“ zum gewünschten Code. Dort lassen Sie die Maustaste los und lassen das markierte Segment gewissermaßen fallen.

Codieren durch Klicken und Ziehen mit der Maus
Tipp: Das gleiche Segment kann auch hintereinander mehreren Codes zugeordnet werden.

Alternativ können Sie auch genau umgekehrt verfahren, d.h. den gewünschten Code mit der Maus zum markierten Segment hin ziehen und dort die Maustaste loslassen.

Hinweis: MAXQDA achtet darauf, dass der gleiche Code nicht mehrmals dem gleichen Segment zugeordnet wird. Auch Überlappungen von Segmenten mit dem gleichen Code sind nicht möglich.