Layer

Objekte können verschiedenen „Layern“ (Ebenen) zugewiesen werden. Solange man sich um diese Option nicht kümmert, werden alle neu eingefügten Objekte der Standardebene „Basis“ zugewiesen.

„Layer“ ermöglichen es, Teile der Zeichnung ein- und auszublenden. So lässt sich eine didaktisch durchgeplante Präsentation entwerfen, die sukzessive an Komplexität gewinnt und eine sich entwickelnde Strukturthese aufzeigt.

Die „Layer-Funktion“ kann auf dem Tab Start duch Anklicken des Symbols Layer aufgerufen werden. Daraufhin öffnet sich ein Fenster, in dem die bereits definierten Layer aufgelistet werden. Das ist zunächst nur die Ebene „Basis“. Neue Layer können definiert werden, indem das Symbol Neu angeklickt wird.

Das Fenster Layer

Jedes Objekt, das sich auf der Zeichenfläche befindet, lässt sich einem bestimmten Layer zuordnen. Nach Anklicken mit der rechten Maustaste, wählt man die Option Layer und ordnet die gewünschte Ebene aus der Menüliste zu.

Zuordnung eines Objektes zu einem Layer

Die in der Menüliste aufgeführten Layer können jeweils gesondert ein- und ausgeblendet werden, indem man das Häkchen vor im Fenster “Layer“ an- oder ausschaltet.

Tipp: Sie können die Zuordnung eines ausgewählten Objekts auch im Fenster „Eigenschaften“ im Bereich „Objekt“ einstellen.