MAXQDA-Projekte weitergeben

Bei dieser Form der Zusammenarbeit im Team wird die gesamte Studie als MAXQDA-Projekt von einem Computer zum anderen transferiert und es ist sichergestellt, dass alle Mitarbeiter im Team immer über die gleiche Datenbasis verfügen. Allerdings können nie zwei Personen gleichzeitig an unterschiedlichen Computern verschiedene Dokumente der Studie codieren oder Memos erstellen. Alle Auswertungsarbeiten aber, bei denen keine neuen Codierungen vorgenommen werden, keine neuen Memos geschrieben und keine Variablenwerte geändert werden, sind selbstverständlich problemlos simultan möglich.

Der Austausch von MAXQDA-Projekten ist denkbar einfach: MAXQDA speichert alle zu einem Projekt gehörenden Daten in einer Projektdatei mit der Dateiendung „MX18“. Ein Projekt namens „Interviewstudie“ wird demnach als Datei „Interviewstudie.mx18“ gespeichert.

Diese Projektdatei enthält alle Die Datei enthält nicht
  • Dokumente
  • Codes
  • Memos
  • Variablen
  • Codings
  • Summarys und Summary-Tabellen
  • Zeitmarken
  • Dokumentlinks
  • externen Links
  • mit MAXMaps erstellte Diagramme (ohne extern gespeicherte Bilder)
  • erstellten Ähnlichkeits- und Distanzmatrizen
  • projektinterne Diktionäre von MAXDictio
  • extern gespeicherte Dokumente (also z.B. PDF-Dateien, Bilder, Audio- und Videodateien)
  • extern gespeicherte Geo-Referenzen (KML-Dateien)
  • gespeicherte Suchläufe (SEA-Dateien=search-Dateien)
  • gespeicherte Auswahlen für logische Aktivierungen und andere Mixed-Methods-Funktionen
    (LOA-Dateien=logische Aktivierungs-Dateien)
  • gespeicherte Codebäume im Exportformat MTR

Die Projektdatei kann in Form einer einzigen Datei zu anderen Mitgliedern des Teams transferiert werden. Sie kann auch per E-Mail verschickt werden. Die Projektdatei kann natürlich auch in einem gemeinsam genutzten Ordner in einem Cloud-System, wie z.B. Dropbox oder Onedrive, gespeichert werden, sollte allerdings nicht hieraus direkt geöffnet werden.

Wenn die MX18-Projektdatei an irgendeinem anderen Computer mit installiertem MAX­QDA 2018 als Projekt geöffnet wird, erscheint die gesamte Studie mit all ihren Bestandteilen.

Wenn Sie mit mehreren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern simultan an Ihren Dokumenten arbeiten wollen, ist es empfehlenswert, zunächst alle Dokumente an einem Computer in MAXQDA einzulesen und den gesamten Datenkorpus als Projektdatei an die anderen Mitarbeiter weiterzugeben. Dies spart die Mühe, an allen Computern die Rohdokumente einzulesen und garantiert, dass alle mit der gleichen Datenbasis arbeiten.

Projekte weitergeben, in denen externe Dateien verwendet werden

Wenn Sie in Ihrem Projekt Audio- oder Videodateien zu Dokumenten zugeordnet haben oder wenn Bild- oder PDF-Dokumente nicht ins Projekt importiert wurden, sind diese im MAXQDA-Ordner für externe Dateien gespeichert (diesen Ordner können Sie in den Einstellungen von MAXQDA anpassen, aufrufbar über das Zahnradsymbol am oberen rechten Fensterrand).

Wie Sie alle Dateien eines Projekts inklusive der extern gespeicherten Dateien zwischen Teamkolleginnen und -kollegen auszutauschen, ist im Abschnitt über Externe Dateien im Detail beschrieben.