Übersicht paraphrasierte Segmente

Die „Übersicht paraphrasierte Segmente“ kann im Codesystem aufgerufen werden und ist von der Funktion her der „Übersicht codierte Segmente“ sehr ähnlich. Die Übersicht enthält alle Paraphrasen eines Projekts und zeigt zusätzlich im oberen Bereich den paraphrasierten Text der aktuell ausgewählten Paraphrase an. Im Gegensatz zur „Übersicht Paraphrasen“ zeigt sie auch die paraphrasierten Segmente an und enthält weitere Spalten mit Informationen wie z.B. den Umfang des paraphrasierten Segments. Die Paraphrasen werden nur einzeilig angezeigt.

Die „Übersicht paraphrasierte Segmente“

Die „Übersicht paraphrasierte Segmente“ ist sehr gut dafür geeignet, sich in einem einzelnen Fenster einen Überblick über die Paraphrasen eines Projekts zusammen mit den paraphrasierten Segmenten zu verschaffen.

„Übersicht paraphrasierte Segmente“ aufrufen und verwenden

Um die „Übersicht paraphrasierte Segmente“ aufzurufen, doppelklicken Sie in der „Liste der Codes“ auf den Eintrag Paraphrasierte Segmente. Alternativ klicken Sie mit der rechten Maustaste auf den Eintrag Paraphrasierte Segmente und wählen den entsprechenden Eintrag im Kontextmenü.

„Übersicht paraphrasierte Segmente“ in der „Liste der Codes“ aufrufen
Tipp: Standardmäßig wird der Eintrag „Paraphrasierte Segmente“ ganz unten in der „Liste der Codes“ angezeigt. Sie können den Eintrag alternativ ganz oben anzeigen lassen. Klicken Sie hierzu auf das Zahnrad in der „Liste der Codes“, um die lokalen Einstellungen zu öffnen, und setzen Sie ein Häkchen bei der gleichnamigen Option.

Die „Übersicht paraphrasierte Segmente“ ist interaktiv:

  • Klicken Sie auf eine Zeile, um das paraphrasierte Segment im „Dokument-Browser“ anzuzeigen.
  • Doppelklicken Sie auf den Paraphrasentext, um ihn direkt in der Übersicht anzupassen.

Die einzelnen Spalten der Übersicht haben folgende Bedeutung:

Dokumentgruppe, Dokumentname, Anfang, Ende – Gibt die Herkunft der paraphrasierten Segmente an.

Gewicht – Wie bei Codierungen kann auch einer Paraphrase ein Gewicht zugeordnet werden. Das Gewicht lässt sich beispielsweise nutzen, um Paraphrasen zu kennzeichnen, bei denen man unsicher ist und die man sich später noch einmal allein oder im Team anschauen möchte.

Erstellt von/am – Diese Spalten geben an, wann und von wem die Paraphrase erstellt wurde.

Fläche – Umfang des paraphrasierten Segments (bei Textsegmenten in Zeichen, bei Bildsegmenten in Quadratpixeln).

Abdeckungsgrad – Umfang des paraphrasierten Segments in Prozent der Gesamtgröße des Dokuments.

Wie alle Übersichten in MAXQDA, können Sie die Tabelle durch Klick auf eine Spaltenüberschrift sortieren und die Spalten durch klicken und ziehen der Spaltenüberschriften mit der Maus in beliebiger Reihenfolge anordnen. Auch das Filtern, Durchsuchen und Exportieren ist möglich (siehe Handhabung tabellarischer Übersichten.

Paraphrasierte Segmente codieren

Sie können die gelisteten paraphrasierten Segmente mit einem neuen oder mit einem vorhandenen Code codieren. Klicken Sie hierzu auf die entsprechenden Icons in der Symbolleiste:

Paraphrasierte Segmente codieren – Codiert die paraphrasierten Segmente mit einem bereits vorhandenen Code aus dem Codesystem. Damit Sie einen vorhandenen Code im erscheinenden Dialog auswählen können, müssen Sie diesen zuvor in der „Liste der Codes“ einmal anklicken.

Paraphrasierte Segmente mit neuem Code codieren – Codiert die paraphrasierten Segmente mit einem neu zu definierenden Code.

Wenn einzelne Zeilen markiert sind, werden nur diese codiert, ansonsten immer alle derzeit gelisteten Segmente.