Programmstart

Wenn Sie MAXQDA starten, erscheint folgendes Fenster, in dem Sie

  • Ihren Benutzernamen wählen,
  • neue Projekte anlegen,
  • vorhandene Projekte öffnen,
  • Beispielprojekte öffnen und
  • Informationen über Ihre Lizenz einsehen können.

Der rechte Fensterbereich informiert über Neuigkeiten rund um MAXQDA.

Start- und Anmeldefenster von MAXQDA

Benutzernamen eintragen

In das Feld Benutzer sollten Sie Ihren Namen eintragen, so wird dann während der gesamten Sitzung mit MAXQDA bei allem, was sie machen, sei es nun Dokumente importieren, Segmente codieren oder Memos schreiben, Ihr Name als Signatur benutzt. Dies ist natürlich besonders praktisch, wenn Sie in einem Team arbeiten. Es lässt sich dann leicht nachvollziehen, wer welche Arbeiten gemacht hat.

Neues Projekt erstellen

Bevor Sie Ihre Daten mit MAXQDA analysieren können, müssen Sie eine MAXQDA-Projektdatei anlegen, in die Sie Ihre Daten importieren können. Klicken Sie hierzu auf Neues Projekt und vergeben Sie im erscheinenden Dateidialog einen Projektnamen und wählen Sie einen Speicherort.(Bitte beachten Sie den unten stehenden Hinweis zu Speicherorten).
Sobald MAXQDA die Projektdatei erzeugt hat, können Sie mit dem Import Ihrer Dateien beginnen.

Vorhandenes Projekt öffnen

MAXQDA listet die zuletzt verwendeten Projekte im unteren Fensterbereich auf, die Sie durch einen einfachen Doppelklick öffnen können. Wenn Sie ein Projekt öffnen möchten, das sich nicht in der Liste befindet, klicken Sie auf Projekt öffnen und wählen Sie die Datei im erscheinenden Dateidialog aus.

Wichtiger Hinweis zu Speicherorten von MAXQDA-Projekten: Da MAXQDA ein Datenbankprogramm ist, werden alle Änderungen immer direkt in der Projektdatei gespeichert. Aus diesem Grund ist es sehr wichtig, dass die Verbindung des Computers zur Projektdatei nicht unterbrochen wird, sonst kann es in Ausnahmefällen Probleme mit der Projektdatei geben.
Um Datenverlust zu vermeiden, empfehlen wir, die Projektdatei nicht von folgenden Speicherorten zu öffnen:

  • USB-Stick
  • Netzlaufwerk
  • externe Festplatte
  • Ordner, der mit einer Cloud synchronisiert wird (Dropbox, Google Drive, iCloud etc.)

Kopieren Sie Ihr Projekt am besten auf eine lokale Festplatte (z.B. auf den Desktop) und öffnen Sie es von dort.
Natürlich können Sie Ihre MAXQDA-Projekte auf USB-Sticks, Netzlaufwerk etc. sichern, nur direkt öffnen sollten Sie die Datei von dort aus nicht.

Beispielprojekte öffnen

Ein Klick auf den Button Beispiele öffnen listet die bei der Installation mitgelieferten Beispielprojekte, mit denen Sie die Funktionen von MAXQDA intensiv erkunden können. Klicken Sie einfach auf ein Projekt aus der Liste, um es zu öffnen.

Änderungen am Projekt werden automatisch gespeichert

Es gibt in MAXQDA keine Speichern-Funktionen in MAXQDA, die Sie klicken müssen, wenn Sie die Arbeit an einem Projekt beenden.

MAXQDA arbeitet als Datenbankprogramm, das heißt alle Ihre Änderungen an der Projektdatei, wie der Import von Texten oder das spätere Codieren der Daten, werden sofort in der Datei gespeichert. Ausnahmen sind das Editieren von Texten, Memos und MAXMaps. Diese werden automatisch alle paar Minuten gesichert sowie automatisch beim Schließen der jeweiligen Fenster und natürlich beim Schließen Ihres Projekts.

Projekte aus Vorgängerversionen (MAXQDA 2018 und älter) mit MAXQDA 2020 öffnen

Um ein MAXQDA-Projekt zu öffnen, das mit einer früheren Version von MAXQDA erstellt wurde, starten Sie MAXQDA und wählen Sie im Startfenster Projekt öffnen.

MAXQDA 2020 für Windows kann die folgenden älteren Projektformate lesen:

  • MAXQDA 2018 (Endung: *.mx18)
  • MAXQDA 12 (Endung: *.mx12)
  • MAXQDA 11 für Windows (*.mx5)
  • MAXQDA 10 (*.mx4)
  • MAXQDA 2007 (*.mx3)
  • MAXQDA 2 (*.mx2)
  • MAXQDA (*.m2k)
  • MAXQDA Exchange Dateien (*.mex), die mit MAXQDA für Mac Version 11.2.2 oder neuer erstellt wurden.
  • MAXQDA Exchange Dateien (*.mex), die mit MAXQDA für Windows erstellt wurden.

MAXQDA 2020 für Mac kann die folgenden älteren Projektformate lesen:

  • MAXQDA 2018 (Endung: *.mx18)
  • MAXQDA 12 (Endung: *.mx12)
  • MAXQDA 11 für Mac (*.mx11)
  • MAXQDA Exchange Dateien (*.mex), die mit MAXQDA für Mac Version 11.2.1 oder neuer erstellt wurden.
  • MAXQDA Exchange Dateien (*.mex), die mit MAXQDA für Windows Version 11.1.0 oder neuer erstellt wurden.

Hinweis: MAXQDA 2020 erstellt im Ordner, in der die gewählte Projektdatei liegt, eine Kopie des Projektes im neuen MX20-Format. Bitte beachten Sie, dass der Konvertierungsvorgang mehrere Minuten in Anspruch nehmen kann; MAXQDA informiert Sie fortlaufend über den Fortschritt mit einer Anzeige.

MAXQDA 2020-Projekte mit MAXQDA 2018 öffnen

Um ein MAXQDA-2020-Projekt in der Vorgängerversion MAXQDA 2018 zu öffnen, können Sie dieses aus MAXQDA 2020 heraus im bisherigen Format abspeichern:

  1. Öffnen Sie das Projekt in MAXQDA 2020. (Falls Sie keine Lizenz für MAXQDA 2020 besitzen, können Sie hierfür auch den kostenfreien MAXQDA Reader verwenden.)
  2. Wählen Sie im Menüband Start > Projekt speichern unter.
  3. Stellen Sie als Dateityp „MAXQDA 2018 Projekte“ ein, wählen Sie einen Dateinamen und einen Speicherort und klicken Sie dann auf Speichern.
Das passende Dateiformat im Dateidialog wählen

MAXQDA speichert daraufhin eine Kopie des geöffneten Projekts im 2018er-Format ab. Bei der Konvertierung in das alte Format werden folgende Anpassungen an der Projektdatei vorgenommen:

  • Codeset-Memos werden in freie Memos konvertiert.
  • Der Memotyp „RQ“ wird in einen normalen Memotyp konvertiert.
  • Dokument-Links, die in ein Memo verweisen oder aus einem Memo stammen sowie codierte Segmente, die einem Memo zugeordnet sind, werden nicht in der Projektdatei gespeichert.
  • Es werden keine Maps aus MAXMaps in der Projektdatei gespeichert.
  • Dokumente, die in Untergruppen organisiert sind, werden in die Obergruppe gelegt und alle Untergruppenordner gelöscht.