> Ein-Code-Modell (Codierte Segmente)

Funktion dieses Modells

Bei diesem Modell steht ein Code aus der „Liste der Codes“ im Mittelpunkt des Interesses. Sinn und Zweck des Modells ist es, die zum Code gehörenden Memos und codierten Segmente darzustellen.

Das „Ein-Code-Modell“ hat gewisse Ähnlichkeiten zum „Einzelfall-Modell“, nur dass hier kein Dokument, sondern ein Code im Mittelpunkt der Map platziert wird.

Darstellung in der Map

Das Symbol eines ausgewählten Codes wird in der Mitte der Arbeitsfläche platziert und die angeforderten Elemente kreisförmig um das Dokument herum. Code und codierte Segmente sind durch ungerichtete Linien miteinander verbunden. Die Memos werden unter die Überschrift gesetzt, wobei das Code-Memo durch eine Line mit dem Code verbunden wird.

Beispiel für ein „Ein-Code-Modell“

Neues Modell erstellen und Gestaltungsoptionen festlegen

Nachdem Sie im Tab Start über Neues Code-Modell das Ein-Code-Modell (Codierte Segmente) angefordert haben, ziehen Sie aus der „Liste der Codes“ einen Code auf die Arbeitsfläche von MAXMaps. Daraufhin erscheint folgender Optionsdialog, in dem folgende Elemente für die Darstellung ausgewählt werden:

  • Memos, die an den Code angeheftet oder mit dem Code verknüpft sind.
  • Segmente, die dem ausgewählten Code zugeordnet sind.
Optionen für die Gestaltung des Modells

Auf der Map wird Ihnen eine Vorschau des Modells gezeigt, wobei die jeweils gewählten Optionen berücksichtigt werden. Klicken Sie auf den Button Modell verwenden, um das Modell so wie es aktuell angezeigt wird, zu verwenden.

Optionen für Memos

Hier lässt sich wählen, welche Memos in die Map integriert werden sollen. Zur Auswahl steht das Code-Memo des ausgewählten Codes sowie die mit dem Code verknüpften Memos.

Optionen für codierte Segmente

Codierte Segmente anzeigen, max. X – Bei eingeschalteter Option werden für jeden Code eine einstellbare Anzahl von zugehörigen Segmenten dargestellt, sodass man einen visuellen Eindruck von der Codehäufigkeit erhält.
Für den Fall, dass für den Code mehr Segmente als die gewünschte maximale Anzahl vorhanden sind, werden die Segment entweder prioritär nach höchstem Gewicht oder nach größtem Segment (Segmente mit größerer Fläche haben Priorität) ausgewählt.

Label ändern: codierter Text/Kommentar – Die eingeschaltete Option bewirkt, dass anstelle der bloßen Herkunftsangabe auch der Kommentar zum codierten Segment oder bei Textcodierungen der codierte Text als Label übernommen werden.

Symbol ändern: codiertes Bild – Die eingeschaltete Option bewirkt, dass bei Bildcodierungen anstelle des Standardsymbols für codierte.

Tipp: Sie können das Modell auch direkt aus der „Liste der Codes“ aufrufen, indem Sie auf einen Code mit der rechten Maustaste klicken und dort Code-Modell > Ein-Code-Modell (Codierte Segmente) aufrufen.