Die “Liste der codierten Segmente”

Das Fenster „Liste der codierten Segmente“ ist ein Resultatsfenster, in dem die Ergebnisse einer Segment-Suche als Zusammenstellung aller gefundenen Segmente angezeigt werden. Das Prinzip der Segment-Suche lautet wie folgt:

Für alle aktivierten Dokumente werden die Segmente, denen aktivierte Codes zugeordnet sind, im Fenster „Liste der codierten Segmente“ zusammengestellt.
Gefundene Segmente im Fenster „Liste der codierten Segmente“

Die oberste Zeile zeigt Ihnen an, wie viele codierte Segmente aus wie vielen unterschiedlichen Dokumenten und Dokumentgruppen derzeit aufgelistet werden.

Unterhalb von jedem Segment steht eine Herkunftsangabe, die sowohl über das Dokument und die Position des Segmentes im Dokument als auch über den zugeordneten Code informiert. Das letzte Segment in der oberen Abbildung stammt aus dem Dokument „B01 Jamie“ im dritten Absatz und wurde mit dem blauen Code „Schnelllebigkeit“ codiert. Ganz links neben den Segmenten werden Codierstreifen in der Farbe des jeweils zugeordneten Codes angezeigt, ganz ähnlich wie im „Dokument-Browser“, allerdings ohne Codenamen.

Tipp: Wenn Sie mit der linken Maustaste in die Zeile mit der Herkunftsangabe oder auf den Codierstreifen klicken, wird der Ursprungstext in den „Dokument-Browser“ geladen und das codierte Segment wird hervorgehoben. Gleichzeitig wird der entsprechende Code im Fenster „Liste der Codes“ blau markiert. Wenn Sie die Herkunftsangabe eines Audio- oder Video-Segments anklicken, wird der „Multimedia-Browser“ geöffnet und der Clip markiert.

Links neben den Segmenten befindet sich eine Spalte für die Anzeige von Memosymbolen. Sofern im Bereich des Segmentes Memos zugeordnet sind, sehen Sie hier die gleichen Memosymbole wie im „Dokument-Browser“. Wie üblich ist das Memosymbol interaktiv:

  • Ein Einfachklick mit der Maus markiert das dem Memo zugeordnete Segment im „Dokument-Browser“ und zeigt es in dessen Seitenleiste an, sofern diese sichtbar und Memos zur Anzeige in der Seitenleiste eingeschaltet sind.
  • Ein Doppelklick auf das Symbol öffnet das Memo zur Bearbeitung.

Mit Kommentaren für codierte Segmente arbeiten

Wie im „Dokument-Browser“ lässt sich rechts neben den codierten Segmenten eine Seitenleiste einschalten, in der die Kommentare zu codierten Segmenten angezeigt werden. Die Spalte mit den Kommentaren können Sie durch Klick auf Kommentare der codierten Segmente anzeigen in der Symbolleiste des Fensters ein- und ausblenden.

Kommentarspalte in der „Liste der codierten Segmente“

Doppelklicken Sie auf einen Kommentar in der Seitenleiste um ihn zu bearbeiten. Um einen neuen Kommentar zu verfassen, klicken Sie mit der rechten Maustaste auf das codierte Segment und wählen Kommentar bearbeiten aus dem Kontextmenü aus.

Tipp: Alternativ öffnet ein Doppelklick auf den Codierstreifen jederzeit das Kommentarfenster, um neue Kommentare zu verfassen oder vorhandene zu bearbeiten.

Favoriten-Variablen anzeigen

Oftmals ist es hilfreich, weitere Hintergrundinformationen zu den codierten Segmenten zu erhalten, beispielsweise wie alt die Person war, die eine bestimmte Meinung im Interview vertreten hat oder in welcher Branche ein Unternehmen tätig ist, deren Webseitentexte analysiert werden. Für diesen Zweck können Sie jederzeit die sogenannten Favoriten-Variablen der Dokumente in der „Liste der codierten Segmente“ einblenden.

So gehen Sie vor:

  • Wechseln Sie auf den Tab Variablen und öffnen Sie die Liste der Dokumentvariablen.
  • Setzen Sie in der Spalte „Favoriten-Variable“ bei allen Variablen, die für Ihre Analyse interessant sind, ein Häkchen und schließen Sie das Fenster wieder.
  • Klicken Sie auf das Symbol Favoriten-Variablen anzeigen oben im Fenster „Liste der codierten Segmente“ – sofern es noch nicht eingeschaltet war.
Favoriten-Variablen in der „Liste der Dokumentvariablen“ auswählen (ausgewählte Variablen sind hier zusätzlich blau hinterlegt)
Variablen-Informationen in der „Liste der codierten Segmente“ einblenden

Direkt unterhalb des Dokumentnamens erscheinen daraufhin die ausgewählten Variableninformationen: Jamie, beispielsweise, ist 25 Jahre alt, wohnt allein und ist wenig überzeugt davon, dass der Klimawandel verhindert werden kann.

Codierte Segmente löschen und Gewichtung anpassen

Wenn Sie mit der rechten Maustaste auf ein Segment oder dessen Codierstreifen klicken, erscheint folgendes Kontextmenü, das Sie vielleicht schon aus dem „Dokument-Browser“ kennen:

Kontextmenü für ein codiertes Segment

Hier können Sie die Codierung löschen, d.h. sie wird aus dem Projekt dauerhaft entfernt und das codierte Segmente wird nicht mehr in der „Liste der codierten Segmente“ angezeigt.

Ferner kann man das Gewicht des angeklickten codierten Segmentes verändern, das am Ende des zugeordneten Codenamens in Klammern angezeigt wird. Nach Auswahl der Menüoption Gewicht ändern erscheint ein Dialogfenster, in welches man den neuen Wert eintragen kann.

Gewicht einer Codierung ändern
Hinweis: Sie können die Anzeige von Gewichten in der „Liste der codierten Segmente“ bei Bedarf ausschalten. Klicken Sie hierzu auf das Zahnrad für die lokalen Einstellungen im Fenstertitel und schalten Sie die Option Gewicht anzeigen aus.

Sortierung der Segmente anpassen

Sie können die Sortierung der codierten Segmente jederzeit in den lokalen Einstellungen des Fensters anpassen. Klicken Sie hierzu auf das Zahnrad oben rechts im Fenstertitel:

Lokale Einstellungen im Fenster „Liste der codierten Segmente“

Drei Alternativen sind verfügbar:

  • Sortiert nach Dokumenten – Hierbei werden die Segmente in der Reihenfolge der Dokumente, wie sie aktuell in der „Liste der Dokumente“ sortiert sind, gelistet. D.h. es wird mit dem ersten Dokument in der Liste begonnen, für den zunächst alle vorhandenen Segmente der aktivierten Codes gelistet werden, erst dann folgt das zweite aktivierte Dokument usw. Dadurch lässt sich beispielsweise kontrastieren, was die Probanden zum Thema A und zum Thema B gesagt haben. Personenbezogen werden die entsprechenden Textabschnitte direkt hintereinander gelistet.
  • Sortiert nach Codesystem – Hierbei werden die gefundenen Segmente in der Reihenfolge des Codebaumes sortiert, wobei mit dem obersten aktivierten Code begonnen wird.
  • Sortiert nach Gewicht (aufsteigend/absteigend) – Diese Option bewirkt eine Sortierung der Segmente in der Reihenfolge der Werte der Gewichtungsvariablen.
Tipp: In der Statusleiste am unteren Bildschirmrand ist die aktuell gewählte Sortierreihenfolge jederzeit durch ein entsprechendes Icon repräsentiert. Dieses Symbol wird zum Beispiel bei einer Sortierung nach Dokumenten angezeigt: . Um die Sortierreihenfolge anzupassen, klicken Sie einfach auf das Symbol.

Die tabellarische Ansicht in der „Liste der codierten Segmente“

Die „Liste der codierten Segmente“ kann in eine tabellarische Ansicht umgeschaltet werden. Öffnen Sie hierzu die lokalen Einstellungen wie in der Abbildung oben zu sehen und wählen Sie den Eintrag Tabellarische Ansicht. MAXQDA präsentiert daraufhin die angezeigten codierten Segmente in der gleichen Art und Weise wie in der „Übersicht codierte Segmente“ – nur das Vorschaufenster entfällt. Natürlich ist auch diese Ansicht interaktiv: Ein Klick in eine Zeile zeigt das zugehörige Segment im „Dokument-Browser“ oder „Multimedia-Browser“ an.

Die „Liste der codierten Segmente“ in tabellarischer Ansicht