Codierte Segmente codieren

MAXQDA erlaubt es, allen oder Teilen der im Fenster „Liste der codierten Segmente“ zusammengestellten Segmente einen weiteren Code zuzuweisen. Dadurch wird es beispielsweise möglich, schnell auf Resultate der Segment-Suche mit bestimmten Selektionen zuzugreifen und in diesen Segmenten verschiedene Suchrecherchen vorzunehmen.

Angenommen man habe eine Segment-Suche für die Überschneidung der Codes „Klimawandel“ und „Armut“ nur für die Interviewpersonen über 30 Jahre alt durchgeführt. Dann lassen sich nun die gefundenen codierten Segmente einem neuen Code „Klimawandel & Armut & 30+“ zuweisen. Hierzu klicken Sie auf das Icon Codings mit neuem Code codieren in der Symbolleiste der „Liste der codierten Segmente“ und geben den neuen Codenamen ein. Nach Klick auf OK codiert MAXQDA alle Segmente in der „Liste der codierten Segmente“ mit dem neuen Code.

Aufruf der Funktion zur Codierung der gelisteten Segmente
Hinweis: Sollten sich die gelisteten codierende Segmente überschneiden, weil die gleiche Stelle im Datenmaterial mit verschiedenen derzeit aktivierten Codes codiert wurde, dann werden die äußersten Segmentgrenzen der sich überschneidenden Segmente verwendet. Die Anzahl der neu erstellten Codierungen kann daher geringer sein als die Anzahl der gelisteten codierten Segmente.

Die so vorgenommenen Codierungen werden in die Rückgängig-Liste für Codierungen aufgenommen. Wenn Sie diese Liste öffnen (das Icon  befindet sich in der Codierleiste im „Dokumet-Browser“), können Sie hinter dem Codenamen die Anzahl der in diesem Schritt durchgeführten Codierungen erkennen.. Unter Umständen können auch sehr viele Codierungen durch das Codieren der Segmente in der „Liste der codierten Segmente“ vorgenommen werden. Es kann ja durchaus passieren, dass sich 100 Segmente oder mehr in der „Liste der codierten Segmente“ befinden. Sie können diese Codierungen also alle auf einen Schlag rückgängig machen.

Codierungen rückgängig machen

Segmente in der „Übersicht codierte Segmente“ codieren

Sie können auch die in der „Übersicht codierte Segmente“ aufgelisteten Segmente mit einem weiteren Code versehen. Hierzu stehen in der Symbolleiste des Fensters zwei Symbole zur Verfügung:

Codierte Segmente codieren – den ausgewählten (blau markierten) codierten Segmenten der Liste wird ein vorhandener Code zugewiesen. Mehrere Zeilen lassen sich bei gedrückter Strg- (Windows) bzw. cmd-Taste (Mac) markieren. Wenn keine Zeilen ausgewählt sind, wird die gesamte Tabelle codiert. Bereits vorhandene Codierungen mit dem ausgewählten Code werden nicht verändert.

Codierte Segmente mit neuem Code codieren – den ausgewählten (blau markierten) codierten Segmente der Liste wird ein Code zugewiesen, den man nach Klick auf das Icon erstellen kann. Mehrere Zeilen lassen sich bei gedrückter Strg- (Windows) bzw. cmd-Taste (Mac) markieren. Wenn keine Zeilen ausgewählt sind, wird die gesamte Tabelle codiert.

Wenn Sie die Segmente mit einem vorhandenen Code codieren, erscheint ein Dialog, in dem Sie den Code aus der „Quickliste der Codes“ auswählen können. Die Quickliste enthält alle zuletzt verwendeten oder angeklickten Codes, bei Bedarf müssen Sie daher vor dem Starten der Funktion den gewünschten Code anklicken.

Optionen für das automatische Codieren der Segmente in der „Übersicht codierte Segmente“ mit einem bereits vorhandenen Code