Summary-Explorer

Der Summary-Explorer erlaubt es, die Summarys von verschiedenen Fällen oder Gruppen in einer übersichtlichen Tabelle miteinander zu vergleichen. Die Spalten des Explorers werden durch Dokumente, Dokumentgruppen oder Dokumentsets gebildet, wobei jede Spalte die jeweils zugehörigen Summarys des aktuell ausgewählten Codes (Themas) enthält.

Der „Summary-Explorer“

Mithilfe des Summary-Explorers lassen sich Fragen beantworten wie z.B. „Worin unterscheiden sich jüngere von älteren Befragten hinsichtlich ihrer Erklärungen über die häufig anzutreffende Diskrepanz zwischen Einstellung und Verhalten im Bereich Umweltschutz?“. Im oben gezeigten Summary-Explorer werden hierfür die von den Forschenden zu diesem Thema verfassten Zusammenfassungen der Aussagen von 18- bis 25-Jährigen den Zusammenfassungen der Aussagen von 45- bis 60-Jährigen gegenübergestellt. Die jüngere Gruppe besteht aus 4 Dokumenten, wobei für alle 4 Dokumente ein Summary zum Code „UD – Ursachen für die Diskrepanz“ verfasst wurde. Alle 4 Summarys werden in der entsprechenden Spalte angezeigt.

Summary-Explorer aufrufen

So starten Sie den Summary-Explorer:

  1. Wählen Sie im Menüband die Funktion Analyse > Summary Explorer.
  2. Es erscheint ein Dialog, in den Sie mit der Maus Dokumente, Dokumentgruppen oder Dokumentsets aus der „Liste der Dokumente“ sowie Codes aus der „Liste der Codes“ mit der Maus ziehen können. Jede Zeile im oberen Bereich des Dialogs bildet später eine eigene Spalte im Summary-Explorer.
Fenster für die Auswahl der Spalten

Nach Klick auf OK zeigt MAXQDA den Summary-Explorer an.

Der Summary-Explorer zeigt in den Spalten immer die Summarys des auf der linken Seite ausgewählten Codes.

Funktionen in der Symbolleiste

Im Summary-Explorer stehen oben auf der linken Seite folgende Funktionen in der Symbolleiste zur Verfügung:

Codes mit Hierarchie darstellen – Ist die Option eingeschaltet, werden die Codes in einer Baumstruktur dargestellt. Ggf. werden dabei auch nicht ausgewählte Obercodes angezeigt, um die Baumstruktur zu erhalten. Bei ausgeschalteter Option werden die Codes in einer linearen Liste angezeigt. Es werden dann ausschließlich die Codes gezeigt, die beim Erstellen des Summary-Explorers ausgewählt wurden.

Herkunftsangabe einblenden – Zeigt unterhalb der Summarys deren Quelldokumente an. Mit einem Klick auf die Herkunftsangabe werden das zugehörige Dokument und der zugehörige Code aktiviert und es öffnet sich das gewählte Summary im Summary-Grid. So können Sie es bei Bedarf direkt editieren oder die zugehörigen codierten Segmente einsehen.

Zoom out/in – Verkleinert/vergrößert die Darstellung der Summarys in den Spalten.

x von y Spalten – Erlaubt es festzulegen, wie viele Spalten im Fenster gleichzeitig nebeneinander zu sehen sein sollen.

Aktualisieren – Ruft erneut den Optionsdialog zur Erstellung des Summary-Explorers auf, um die Auswahl für die Spalten und die Codes anpassen zu können.

Summary-Explorer exportieren

Die Inhalte des Summary-Explorers können mithilfe der üblichen Symbole am rechten oberen Fensterrand exportiert werden. Beim Export werden alle Codes berücksichtigt, die auf dem Erstellungsdialog ausgewählt wurden.

Als Word-Datei öffnen – Ein temporäres Word-Dokument wird erstellt und mit dem Programm angezeigt, dem dieses Format zugeordnet ist. Um die erstellte Datei dauerhaft zu sichern, müssen Sie diese aus Word heraus unter einem anderen Speicherort ablegen.

Als Excel-Tabelle öffnen – Eine temporäre Tabelle im Excel-Format wird erstellt und mit dem Programm angezeigt, dem dieses Format zugeordnet ist. Um die erstellte Datei dauerhaft zu sichern, müssen Sie diese aus Excel heraus unter einem anderen Speicherort ablegen.

Exportieren – Erzeugt eine Word-Datei (DOCX-Format), eine Excel-Datei (XLSX-Format) oder eine Webseite (HTML-Format), nachdem Sie Dateinamen und Speicherort vergeben haben. Die exportierte Datei wird direkt geöffnet.