Neue Codes erzeugen

Das im Fenster oben stehende Wort „Codesystem“ und das vor diesem stehende Symbol stellen die Wurzel des Codebaumes dar. Das nach und nach aufgebaute Kategoriensystem hat hier seinen Ausgangspunkt.

Neuen Code auf der obersten Ebene einfügen

Um einen Code auf der obersten Ebene einzufügen, klicken Sie mit der Maus auf das grüne Pluszeichen, das erscheint, wenn Sie mit der Maus über die erste Zeile des Codesystems fahren:

Neuen Code mithilfe des grünen Pluszeichens erstellen

Daraufhin erscheint der folgende Dialog zur Codedefinition:

Dialogfenster zur Eingabe eines neuen Codes

In das Textfeld im oberen Teil des Fensters gibt man die Bezeichnung des neuen Codes ein (MAXQDA erlaubt eine Länge von 63 Zeichen für einen Codenamen). Darunter kann man dem Code ein Farbattribut zuordnen.

Wenn Sie die Option Als Standardfarbe für neue Codes festlegen auswählen, wird bei allen neu erstellten Codes die gewählte Farbe vorausgewählt. Natürlich können Sie diese Standardfarbe bei jedem Aufruf des Dialogs anpassen.

Klicken Sie auf OK, um den neuen Code zu erstellen und das Fenster zu schließen. Wenn Sie hingegen auf Weiterer Code klicken, bleibt das Fenster geöffnet und Sie können gleich weitere Codes auf der obersten Ebene definieren.

Subcodes einfügen

Wenn Sie untergeordnete Codes, so genannte Subcodes, definieren wollen, klicken Sie auf das grüne Pluszeichen, das erscheint, wenn Sie mit der Maus über den gewünschten Obercode fahren:

Neuen Subcode mithilfe des grünen Pluszeichens beim Obercode erstellen

Alternativ können Sie einen Code mit der rechten Maustaste anklicken und aus dem Kontextmenü Neuer Code wählen. Alternativ gibt es die Möglichkeit, mittels des Tastenkürzels Alt+N (Windows) bzw. ⌘+⌥+N (macOS) oder mittels des Icons in der Symbolleiste einen neuen Code zu erzeugen – dabei gilt es jedoch zu beachten, dass der blaue Fokus auf dem Code liegen muss, für den man einen Subcode erstellen möchte.

Setzt man bei der Definition von Subcodes bei der Option Von Obercode übernehmen ein Häkchen, so wird die Farbe des Obercodes diesem neu definierten Subcode vererbt. In das Textfeld „Code-Memo“ kann man einen Kommentar zu diesem Code eingeben, bspw. die Definition des Codes. Nach Schließen des Dialogfeldes kann man – sofern man etwas in das Feld „Code-Memo“ eingegeben hat – neben dem neu definierten Code das Symbol für ein Code-Memo erkennen.

Neu eingefügte Subcodes mit Memo-Symbol
Hinweis: Neu definierte Codes werden im Fenster „Liste der Codes“ immer von oben in das Kategoriensystem eingeführt. Dies gilt auf allen Ebenen der Hierarchie. Möchte man Subcodes stattdessen am Ende der bereits vorhandenen Subcodes einfügen, kann in den lokalen Einstellungen für die „Liste der Codes“ die Option Neue Subcodes unten einfügen gewählt werden. Die lokalen Einstellungen rufen Sie per Klick auf das Zahnrad in der Symbolleiste der „Liste der Codes“ auf.
Einstellungen für das Fenster „Liste der Codes“