Die Idee hinter „Questions – Themes – Theories“

Die Arbeitsumgebung „Questions – Themes – Theories“ (QTT) stellt eine Brücke zwischen Ihrem MAXQDA-Projekt und Ihrem Forschungsbericht her.

QTT unterstützt Sie dabei, sich auf die Forschungsfragen zu konzentrieren oder diese auch erst zu entwickeln. Technisch betrachtet ist QTT vergleichbar mit einem Sammelblatt, auf dem alles zu einem bestimmten Thema oder einer Forschungsfrage gesammelt wird, auf dem Fragen festgehalten, Themen und Schlüsselkategorien fokussiert und Antworten auf die Forschungsfragen formuliert werden.

Das Fenster „Questions – Themes – Theories“

Das QTT ist der ideale Platz, alles zu einem Thema Erarbeitete zu sammeln und leicht zugänglich zu machen. Es ist eine Art Super-Memo, in das Sie integrierende Erkenntnisse eintragen, Schlussfolgerungen festhalten und Theorien entwickeln können.

In der Arbeitsumgebung des QTT können Sie für verschiedene Themen oder Forschungsfragen jeweils ein eigenes Arbeitsblatt anlegen und dieses dann mit zugehörigen Analyseelementen aus MAXQDA befüllen, unter anderem mit:

  • zugehörigen Codes,
  • wichtigen codierten Segmenten,
  • zugehörigen Memos,
  • Visualisierungen und Concept-Maps,
  • Summary-Tabellen.

Natürlich können Sie einzelne oder alle Teile eines Arbeitsblatts in die Zwischenablage oder das ganze Arbeitsblatt als Word-Dokument exportieren.

So starten Sie die Arbeitsumgebung „Questions – Themes – Theories“

  1. Wechseln Sie auf den Menü-Tab Analyse.
  2. Klicken Sie auf den Eintrag QTT: Questions – Themes – Theories.
Questions – Themes – Theories im Tab „Analyse“ öffnen

Die Arbeitsumgebung des QTT öffnet sich vor dem Hauptfenster von MAXQDA in einem eigenen Fenster. Hier können Sie neue Arbeitsblätter anlegen und Ihre vorhandenen Arbeitsblätter bearbeiten und exportieren.