Wie unterstützt MAXQDA die Datenanalyse im Team?

Wer Dokumente auswertet, insbesondere im Rahmen von wissenschaftlichen Projekten, der macht dies häufig nicht allein, sondern mit anderen zusammen im Team. Damit stellt sich die Frage, wie man die Zusammenarbeit mit MAXQDA organisieren kann.

Wir empfehlen für die Zusammenarbeit im Team die Nutzung der MAXQDA TeamCloud. Diese bietet viele Vorteile gegenüber manuellen Lösungen des Teamworks wie E-Mail-Benachrichtigungen, die automatische Verwaltung von externen Dateien und den einfachen Import von Projekten der Teamkolleg:innen.

Alle Vorteile und Voraussetzungen zur Nutzung der MAXQDA TeamCloud finden Sie in einem eigenen Handbuch.

Sie arbeiten schon mit der TeamCloud? Dann ist aus diesem Kapitel nur die Funktion Intercoder-Übereinstimmung für Sie relevant. Die anderen Funktionen, wie etwa Projekte zusammenführen, sind in den Workflow der TeamCloud integriert.

Guide: Im Team Arbeiten mit MAXQDA

In diesem Guide werden organisatorische, technische und – soweit zum Verständnis notwendig auch – methodische Aspekte der Teamarbeit in qualitativen Forschungsprojekten zu einer praktischen Anleitung verbunden.

Wichtig: MAXQDA ist ein Einzelplatzsystem, d.h. kein Multiuser-Programm. Die simultane Nutzung von MAXQDA durch mehrere Personen in dem Sinne, dass alle MitarbeiterInnen des Teams gleichzeitig auch Veränderungen an den Daten vornehmen dürfen, wird nicht unterstützt.

Für die Nutzung der Teamwork-Funktionen von MAXQDA (ohne die TeamCloud) ist es wichtig, prinzipiell zwischen drei Arten von Zusammenarbeit im Team zu unterscheiden:

1. MAXQDA-Projekte im Team weitergeben

Alle Teammitglieder arbeiten mit dem gleichen Datenkorpus, erstellen Auswertungen, führen Online-Recherchen durch etc., aber man arbeitet nicht simultan bei der Codierung und Memoerstellung. Das MAXQDA-Projekt wird quasi von einer Person zur nächsten Person weitergereicht und dann weiterbearbeitet.

Zum Kapitel

2. Codierungen, Memos, Summarys etc. von einem Projekt in ein anderes kopieren

Ein MAXQDA-Projekt mit allen zu bearbeitenden Dokumenten wird für jedes Teammitglied vervielfacht. Jedes Mitglied bearbeitet einen vorab vereinbarten Part, nimmt z.B. nur Codierungen mit ausgewählten Codes vor oder bearbeitet nur einige Dokumente. Am Ende werden dann die Codierungen, Memos etc. aus den jeweiligen Projekten in ein „Master-Projekt“ transferiert.

Zum Kapitel

3. Zwei MAXQDA-Projekte zusammenführen

Jedes Mitglied arbeitet in einem eigenen Projekt, das nur die jeweils zu bearbeitenden Dokumente enthält. Am Ende werden alle drei Projekte zu einem Projekt zusammengeführt. Mitarbeiterin A transkribiert und paraphrasiert z.B. 10 Interviews, Mitarbeiter B 10 weitere Interviews und Mitarbeiterin C sammelt und codiert relevante Webseiten und Online-Dokumente.

Zum Kapitel


Ergänzend bietet MAXQDA weitere Funktionen an, die bei der Teamarbeit von Bedeutung sind:

Benutzerverwaltung

MAXQDA erlaubt es, Rechte für einzelne Benutzer*innen zu vergeben. Sie können beispielsweise einstellen, dass niemand Änderungen an den Textdokumenten vornehmen kann, um zu gewährleisten, dass alles stets mit demselben Datenkorpus arbeiten.

Zum Kapitel

Intercoder-Übereinstimmung überprüfen

Und schließlich ist noch die Überprüfung der Intercoder-Übereinstimmung zu nennen. MAXQDA unterstützt Sie dabei, durch den Vergleich der Codierungen unterschiedlicher Personen, die Qualität Ihrer Codierarbeit zu überprüfen und zu verbessern.

Zum Kapitel