Creative Data Analysis

Mit MAXQDA 2022 präsentieren wir Ihnen den neuen Meilenstein in der Entwicklung von MAXQDA.

Sechzig neue Funktionen, darunter etliche neue Analysetools, Importoptionen, aber auch eine spektakuläre Vereinfachung der Teamarbeit, stehen bereit, um Ihre Forschungsarbeit noch effektiver, effizienter und freudvoller zu machen.

Alle Erkenntnisse und Theorien an einem Ort.

Questions – Themes – Theories (QTT)

QTT ist ein innovativer Workspace zum Bündeln von wichtigen Notizen, Visualisierungen, Themen und anderen analytischen Ergebnissen in Arbeitsblättern. Es bietet einen zentralen Ort zum Sammeln aller Erkenntnisse und zum Entwickeln neuer Theorien.

Arbeitsblätter: Für jedes wichtige Thema ein eigenes Arbeitsblatt erstellen und es mit Codes, Zitaten, Memos, Visualisierungen, Maps sowie Summary-Tabellen füllen.

Schlussfolgerungen: Das Material nach Forschungsgegenstand und -frage gliedern und um Zusammenfassungen oder weitere Erkenntnisse ergänzen.

Zu QTT senden: Fertige Visualisierungen und Concept-Maps können direkt in ein Arbeitsblatt gesendet und dort zusammen mit Ihren analytischen Erkenntnissen gespeichert werden.

Exportieren: Alle gesammelten Informationen mit nur einem Klick als übersichtlich strukturiertes Dokument exportieren.

Mehr erfahren Für das Webinar anmelden

Muster erkennen

Das Profil-Vergleichsdiagramm macht Zusammenhänge sichtbar

Vergleichen Sie Fälle oder Gruppen visuell miteinander. Identifizieren Sie Muster in den Codierhäufigkeiten und Variablenwerten um Typologien zu erstellen.

Codes & Variablen: Wählen Sie interessante Codes und Variablen für die Visualisierung aus und passen Sie die Reihenfolge von Variablenwerten auf Wunsch manuell an.

Farben: Farbeinstellungen machen Muster von ähnlichen oder gegensätzlichen Gruppen auf einen Blick identifizierbar. Färben Sie das Diagramm zum Beispiel in den Dokumentfarben, nach Variablenwerten oder der Dokumentgruppenzugehörigkeit ein.

Häufigkeitsoptionen: Bei der Analyse von Codemustern in Dokumentgruppen und -sets können Sie zwischen Summe, Mittelwert und Median der codierten Segmente wechseln.

Den Kontext verstehen und neue Perspektiven entdecken

Der Wort-Explorer

Der neue Wort-Explorer zeigt in einem interaktiven Dashboard, wie ein Suchbegriff im Projekt verwendet wird.

Häufigkeiten: Wo und wie oft kommt ein Wort oder ein Ausdruck im Datenmaterial oder in den eigenen Texten vor?

Kontext: Mit welchen Codes wurde der Suchbegriff codiert? Welche Wörter treten gemeinsam oder in der Nähe des Begriffs auf?

Interaktivität: Das Dashboard ist interaktiv. Mit einem Klick kommen Sie von einzelnen Elementen direkt zur Fundstelle im Datenmaterial.

Mehr erfahren

Alle Gedanken mitnehmen

Hervorhebungsfarben und Kommentare aus Word und PDF importieren

Analytische Prozesse, die in Microsoft Word oder einem PDF Reader o.ä., gestartet wurden, können nun problemlos mit MAXQDA fortgesetzt werden.

Markierungen als Codes importieren: MAXQDA erkennt farbige Hervorhebungen in Text- oder PDF-Dokumenten und weist den markierten Textstellen automatisch entsprechende Farbcodes zu (im Beispiel den Code „Gelb“).

Kommentare als Memos importieren: Kommentare und deren Antworten werden in MAXQDA als Memos importiert und können direkt neben den Dokumenten angezeigt werden

Erweiterte Zusammenfassungen

Die neuen Code- und Dokument-Summaries

Große Fortschritte gibt es bei den Summaries. Erlaubte das MAXQDA Summary Grid bereits Zusammenfassungen pro Fall, so können Summaries nun auch auf den abstrakteren Ebenen von Codes und Dokumenten erstellt werden.

Fall-Summary: Der neue Summary-Bereich für Dokument-Memos, um wichtige Aspekte eines Falls zusammenzufassen.

Themen-Summary: Der neue Summary-Bereich für Code-Memos, um die wichtigsten Aspekte eines Themas zusammenzufassen.

Zugriff aus der Summary-Tabelle: Die neuen Summary-Bereiche in den Memos können direkt aus einer Summary-Tabelle heraus aufgerufen werden.

Einfach ohne Worte

Tausend neue Emojis zum Codieren

Emojis sagen manchmal mehr als tausend Worte. Die Emoticode-Funktion in MAXQDA 2022 wurde komplett umgestaltet. Ab sofort codieren Sie Ihre Daten mit den gleichen Symbolen, die Sie von Ihrem Smartphone kennen und lieben.

Auswahl & Diversität: Mehr als 3.000 Symbole einschließlich Gender- und Hautfarbenvariationen.

Windows & Mac: Perfekte Einbindung in Ihr Betriebssystem durch Nutzung der On-Board enthaltenen Emojis.

Visualisieren mit Emojis: Noch bessere Integration von Emoticodes in Visualisierungen und Diagrammen.

Codieren leicht gemacht

Vorschläge für Codenamen und einfache Anpassung von Segmenten

Vorschläge für Codenamen: Beim Erstellen eines neuen Codes schlägt MAXQDA bereits existierende Codenamen vor. So können diese nicht nur schnell und einfach gefunden werden, sondern es werden auch Duplikate z.B. beim „Offenen Codieren“ vermieden.

Anpassung codierter Segmente: Die Länge einer Codierung lässt sich nun ganz einfach anpassen. Klicken Sie einfach auf die Markierungen am Anfang und Ende einer Codierung und erweitern/reduzieren Sie sie nach Wunsch.

Schnell, flexibel, transparent

Der optimierte Fokusgruppen-Import

Der neue Fokusgruppen-Import vereint zahlreiche Funktionen in einem Dialog und macht den Import von Fokusgruppen-Transkripten flexibler und schneller als je zuvor.

Personenauswahl: Das Tool zeigt alle Personen an, die von MAXQDA im Transkript identifiziert wurden. Sie können selbst entscheiden, welche Personen codiert und welche ignoriert werden sollen.

Kombinieren: Überprüfen Sie schon vor dem Import, ob eine Person durch einen Tippfehler als zwei unterschiedliche Personen identifiziert wurde und fusionieren Sie beide Schreibweisen in einem Code.

Survey-Daten im Fokus

Neue Tools für die Analyse von Survey-Antworten

Die Analyse von Antworten auf offene Fragen war schon immer eine Stärke von MAXQDA. Der neue Survey-Workspace ergänzt bereits bestehende Funktionen um neue starke Features für die Arbeit mit Survey-Daten.

Suchen & Autocodieren: Nach Wörtern oder Ausdrücken suchen und die Fundstellen autocodieren, ist ab jetzt auch selektiv für Antworten auf ausgewählte Fragen möglich.

Autocodieren mit Diktionären:Mit dem direkten Zugriff auf Ihre Diktionäre, können Sie Antworten, Suchbegriffe, Sätze oder Absätze mit Diktionär-Kategorien autocodieren.
Verfügbar in MAXQDA Plus oder Analytics Pro

Statistische Analyse: Nach dem Codieren der Antworten öffnen Sie diese mit einem Klick direkt in Stats, um die Codehäufigkeiten dort Seite an Seite mit standardisierten Daten zu analysieren.
Verfügbar in MAXQDA Plus oder Analytics Pro

Erweiterte Optionen

Audio/Video paraphrasieren und Paraphrasen kategorisieren

Mediendateien paraphrasieren: Es ist schön länger möglich Text- und Bildsegmente in MAXQDA in eigenen Worten zu beschreiben. Mit MAXQDA 2022 können Sie nun auch Video- und Audioaufnahmen paraphrasieren und so Bildsequenzen sprachlich beschreiben und/oder kommentieren.

Paraphrasen kategorisieren: Im verbesserten Paraphrasen-Workspace lassen sich Paraphrasen dank der erweiterten Such- und Autocodierfunktionen noch einfacher ordnen und als Codes kategorisieren.

Neue Export-Möglichkeiten

Adjazenz-Matrix und Dokumenten-Profile

Netzwerkanalyse: Code-Beziehungen aus MAXQDA können nun als Adjazenz-Matrix exportiert werden, einem gebräuchlichen Format für Netzwerkanalysen. Diese neue Exportmethode bietet Ihnen die Möglichkeit Ihre Daten mit spezialisierten Netzwerkanalyse-Tools weiterzubearbeiten.

Dokumenten-Profile: Mit diesem Export erstellen Sie eine übersichtliche Tabelle mit wichtigen Informationen zu ausgewählten Dokumenten. Die Tabelle listet für jedes Dokument das Dokument-Memo, eine Auswahl an Variablen und die Codehäufigkeiten auf.

Zusätzliches Modul: MAXQDA TeamCloud

Im Team analysieren

Die MAXQDA TeamCloud für Interaktion und Datenaustausch

Es war schon immer einfach, mit MAXQDA im Team zusammenzuarbeiten. Die neue MAXQDA TeamCloud geht noch einen Riesenschritt weiter: Dateien werden über einen sicheren Cloud-Space geteilt und der gesamte Workflow der Teamarbeit ist unmittelbar in MAXQDA integriert.

Einfache Zusammenarbeit: Die Teamleitung lädt Teammitglieder zum Teamwork ein und stellt allen die gemeinsame Projektdatei, inklusive der externen Dokumente, zur Verfügung. In einem laufenden Teamprojekt sieht die Teamleitung auf einen Blick die jüngsten Aktivitäten des Teams und erhält automatisch Mitteilungen über neue Uploads und Importmöglichkeiten. Fokussieren Sie sich ganz auf die Analysearbeit – MAXQDA kümmert sich um die Team-Kommunikation und das Dateienmanagement.

Offline arbeiten & online teilen: Mit der MAXQDA TeamCloud arbeiten alle Teammitglieder simultan – und zwar offline. Während der Analysetätigkeit benötigen Sie keine Internetverbindung – so sind Geschwindigkeit, höchste Sicherheit, Stabilität und Effizienz garantiert. Eine Internetverbindung wird nur für den Upload und Download der Dateien benötigt.

Auswahl & Transparenz beim Import: Die Arbeit aller Teammitglieder wird von der Teamleitung, automatisch oder manuellen gesteuert, in das Basisprojekt integriert. Jeder Importvorgang wird in einem Importprotokoll gespeichert und ist jederzeit transparent und nachvollziehbar.

Projekt-Logbuch: Wichtige Notizen und Projektinformationen werden im gemeinsamen Projekt-Logbuch gesammelt, welches von allen Beteiligten gemeinsam geführt werden kann.

Mehr erfahren Für das Webinar anmelden

Weitere Verbesserungen

Codes & Codierungen

  • Übersicht Codierte Segmente: Neue Option zur Aktivierung aller Dokumente, die eines der angezeigten Segmente enthalten.
  • Übersicht Codierte Segmente: Die Sortierung der Tabelle nach Dokumentnamen erfolgt nun alphanumerisch, d.h. Buchstaben und Zahlen werden berücksichtigt.
  • Codes: Beim Zusammenführen von Codes wird ein Protokoll mit Datum und den dazugehörigen Informationen zum Code-Memo hinzugefügt.
  • Codes: Im Kontextmenü einer Text- oder Bildselektion werden die zuletzt vergebenen Codes aufgelistet, so dass sie schnell erneut genutzt werden können.
  • Smart-Coding-Tool: Neue Menügestaltung für einen einfacheren und schnelleren Zugriff auf verschiedene Funktionalitäten sowie die Option, Favoriten-Variablen als zusätzliche Spalten anzuzeigen.
  • Smart-Coding-Tool:Mehrere codierte Segmente auf einmal auswählen und auf einen Code verschieben zum noch schnelleren (Re-)Codieren.

Dokumente

  • Dokumentvariablen: Automatisch erzeugte Variablen für Texte und PDF-Dokumente informieren über die Anzahl der Seiten, Absätze, Sätze, Wörter und Zeichen im Dokument.
  • Dokumentenbrowser: Die lokale Suche startet nun direkt im aktuell sichtbaren Bereich des Dokuments.

Visual Tools

  • Code-Matrix-Browser und Code-Relations-Browser: Die Anzeige nach ähnlichen Codemustern sortieren und Ähnlichkeiten oder Unterschiede identifizieren.
  • Code-Matrix-Browser: Existierende Summaries werden beim Bewegen der Maus über einen Knoten als Tooltip angezeigt.
  • Code-Relations-Browser: Berechnung der Symbolgrößen nach der Gesamtsumme oder nach Reihen/Spalten.
  • Dokumenten-Vergleichsdiagramm:Per Doppelklick auf eine Zelle den entsprechenden Abschnitt im Dokumentenbrowser anzeigen.
  • Codeline: In Mediendateien, die bis zu 10 Minuten lang sind, optional zwischen einer Minuten- und Sekundenansicht wechseln.
  • Wortwolke: Mit einem Wort der Wortwolke das zugrunde liegende Datenmaterial autocodieren.
  • MAXMaps: Erhöhung der möglichen Subcode-Ebenen von 3 auf 5 und Codes von 10 auf 20 im Einzelfall-Modell (Code-Hierarchie).

PDF

  • PDF: Einzelne Seiten eines PDF-Dokuments drehen.
  • PDF: Neue Option für das Ignorieren von Bindestrichen innerhalb von Worten bei der (lexikalischen) Suche oder der Analyse von Worthäufigkeiten.

Memos

  • Memos: Beim Export eines Memos werden jetzt auch die verknüpften Segmente und Codenamen ausgegeben.
  • Memos: Beim Export eines Dokumentes können angeheftete Memos jetzt als Einfügungen direkt im Text ausgegeben werden.
  • Memos: Doppelt so lange Memo-Titel möglich (127 statt 63 Zeichen).

Analyse

  • Code-Konfigurationen: Gemeinsam vorkommende Codes nicht nur innerhalb eines einzelnen Dokuments, sondern auch innerhalb von Dokumentgruppen oder -sets analysieren.
  • Code-Konfigurationen: Bei der Analyse von einfachen oder komplexen Code-Verteilungen können automatisch die Subcodes mitberücksichtigt werden.
  • Statistik für Subcodes: Bei der Erstellung von Diagrammen und Häufigkeitstabellen können Subcodes der ausgewählten Codes mitberücksichtigt werden.
  • Übersicht Fokusgruppen-Sprecher: Zwei neue Spalten zeigen die Anzahl der Wörter, die eine Person zum Transkript beigetragen hat, als Summe und Prozentzahl.

Wort-basierte Analysen mit MAXDictio

  • Wort-Matrix-Browser: Eine visuelle Matrix zeigt, wie häufig Suchbegriffe, Suchbegriffe der Diktionäre oder Wörter der Go-Wort-Liste in einem Dokument, Dokumentgruppen oder -sets vorkommen.
  • Worthäufigkeiten: Bei der Analyse von Worthäufigkeiten können Hyperlinks, E-Mail-Adressen, Hashtags, Zahlen oder Text innerhalb von eckigen oder geschweiften Klammern ignoriert werden.
  • Worthäufigkeiten und Wortkombinationen: Die Ergebnistabelle kann auf Worte oder Wortkombinationen begrenzt werden, die mindestens x-mal auftreten.

Weitere Verbesserungen

  • Projekt öffnen: Neuer Menüeintrag für das Öffnen von Projekten. Der Zugriff auf zuletzt geöffnete Projekte, Beispielprojekte oder andere Projekte erfolgt nun im gleichen Dialog.
  • Aus der Zwischenablage importieren: Importieren von Bildern aus der Zwischenablage über das neue Dropdown-Menü (Pfeil neben dem Icon zum Importieren von Bilddateien).
  • Externe Dateien: Beim Löschen von mehreren Dokumenten, die als externe Dateien verlinkt sind, können alle verlinkten Dateien auf einmal gelöscht oder behalten werden.
  • Interface: Ein frisches und nagelneues Design für das 4-Fenster-Display und den „Tweets analysieren“-Bereich.

MAXQDA 2022 kostenlos testen

Demoversion testen

MAXQDA 2022-Lizenz erwerben

Zum MAXQDA Shop

Upgrade von MAXQDA 2020 / 2018 zu MAXQDA 2022.

Upgrade