MAXQDA
Forum

Problem bei der Videocodierung

16 Jun 2021, 17:35

Wenn man bei der Videocodierung Segmente codiert, die direkt hintereinander liegen (d.h. keine Zeitlücke zwischen den Segmenten) und wenn beide Segmente mit dem gleichen Code codiert werden, dann verschwindet das erste der beiden Codings.

Beispiel:

Zeitachse ==>
Segment1: Segment2:

Interviewer Befragter
Fragethema1 Fragethema1

Ergebnis:

Fragethema1 im Segment1 verschwindet

Damit das nicht passiert, muss man entweder den gemeinsamen Code der betroffenen Segmente in einem durchgehenden Codebalken zusammenfassen oder immer eine kleine Lücke zwischen den Segmenten lassen.
Das ist extrem lästig und fehlerträchtig, v.a. weil der Code immer da verschwindet, wo man schon fertig war und man es deshalb oft nicht bemerkt.

Version: MAXQDA 2020
System: Mac OS X 11.0 (Big Sur)
Astelix
 
Beiträge: 62
Registriert: 09 Nov 2019, 13:54

Re: Problem bei der Videocodierung

18 Jun 2021, 11:16

Hallo Astelix,

vielen Dank für den Beitrag und für den Hinweis! Wir haben versucht, dieses Verhalten bei uns zu reproduzieren, hatten aber leider bislang keinen Erfolg. Verstehen wir Sie richtig, dass das Verhalten bei Ihnen auftritt, wenn Segment 1 bspw. von 01:40 - 02:08 geht und Segment 2 bspw. von 02:08 - 02:21, wenn also Segment 1 dort aufhört, wo Segment 2 beginnt? Das funktioniert auf unseren Systemen, wohingegen das von Ihnen beschriebene Verhalten auftritt, wenn sich die Segmente überschneiden (das können auch ms sein). Das liegt darin begründet, dass das gleiche Segment immer nur einmal mit dem gleichen Code versehen werden kann.

Sollte das bei Ihnen auch bei Segmenten auftreten, die sich nicht direkt überschneiden, wäre es gut, wenn Sie sich direkt an unser Supportteam wenden könnten, damit wir das Verhalten genauer untersuchen können. Sie erreichen unser Team über folgendes Kontaktformular:
https://www.maxqda.de/online-support

Viele Grüße im Namen von MAXQDA
Maren
MAXQDA-Supportteam
Maren_de
 
Beiträge: 103
Registriert: 27 Nov 2019, 11:59

Re: Problem bei der Videocodierung

19 Jun 2021, 12:50

Das Problem sind wohl Miniaturüberschneidungen, die optisch nicht leicht erkennbar sind.

Das Standardverhalten des Programms bewirkt - zumindest in meiner Codierpraxis - aber trotzdem eine hohe Fehleranfälligkeit. Ich codiere Fernsehsendungen, bei denen mehrere Sprecher oft zum gleichenThema reden, und wo keine ausgeprägten Pausen zwischen den Redebeiträgen auftreten (oft Überschneidungen). Wäre es nicht sinnvoller, die sich berührenden bzw. überschneidenden Codebalken eines Codes automatisch zu fusionieren statt einen davon zu löschen? Vielleicht sollte das Verhalten (Fusion oder Löschen) über einen Menüpunkt im Videobrowser einstellbar sein.
Astelix
 
Beiträge: 62
Registriert: 09 Nov 2019, 13:54

Re: Problem bei der Videocodierung

25 Jun 2021, 13:45

Hallo Astelix,

vielen Dank für die Rückmeldung – wir haben diesen Hinweis sehr gerne als Wunsch an unsere Entwicklungsabteilung weitergeleitet!

Viele Grüße im Namen von MAXQDA
Maren
MAXQDA-Supportteam
Maren_de
 
Beiträge: 103
Registriert: 27 Nov 2019, 11:59

Zurück zu Technische Fragen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 8 Gäste

Diese Website nutzt Cookies, um Ihnen die bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Mit Klick auf OK oder durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie der Nutzung der Cookies zu. Genauere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. OK