MAXQDA
Forum

Dokument mit Codings exportieren

17 Mär 2014, 17:45

Hallo,

ich möchte ein vercodetes Dokument mitsamt der Codings exportieren (so wie sie im Dokument-Browser angezeigt werden), um im Anhang einen Einblick in die Daten und Codierweise geben zu können.

Habe das Forum entsprechend durchsucht: Rechtsklick auf Dokument, Teamwork Export. Dann bekomme ich eine .mex Datei, mit der ich nichts leider nichts anfangen kann. Habe ich etwas übersehen?

Ich könnte natürlich auch mit Screenshots arbeiten, das wäre aber nicht ganz so hübsch …

Was kann ich tun?

Herzlichen Dank im Voraus =)
Norea
 
Beiträge: 1
Registriert: 17 Mär 2014, 12:34

Re: Dokument mit Codings exportieren

19 Mär 2014, 09:48

Guten Tag,

um dies zu erreichen bietet es sich an, jedes Dokument als PDF mit den Codierstreifen auszudrucken.
Kostenlose PDF-Drucker gibt es viele im Netz, z.B. freepdfxp oder pdfcreator.

Viele Grüße
Stefan Rädiker
Dr. Stefan Rädiker
Beratung, Training, Analyse für Forschung & Evaluation
MAXQDA Professional Trainer
https://www.methoden-expertise.de
Stefan Rädiker
 
Beiträge: 368
Registriert: 12 Feb 2007, 11:18

Re: Dokument mit Codings exportieren

01 Okt 2014, 11:21

Hallo!
Ich habe das gleiche Problem und es jetzt mit zwei verschiedenen PDF Creator-Programmen versucht. Leider entstehen damit auch immer nur Dokumente ohne Codes am Rand. Was jetzt?

Beste Grüße
polasarah
 
Beiträge: 2
Registriert: 30 Sep 2014, 21:38

Re: Dokument mit Codings exportieren

02 Okt 2014, 08:54

Dr. Stefan Rädiker
Beratung, Training, Analyse für Forschung & Evaluation
MAXQDA Professional Trainer
https://www.methoden-expertise.de
Stefan Rädiker
 
Beiträge: 368
Registriert: 12 Feb 2007, 11:18

Re: Dokument mit Codings exportieren

14 Jun 2017, 16:44

Hallo, das Thema ist zwar schon ein paar Jahre alt, aber gerade deshalb habe ich mich gefragt, ob und wie es mit MaxQDA 12 möglich ist, ein (Tabellen-)Dokument samt der Codingstreifen zu exportieren. Ich will bewusst nicht nur die Liste der Codings exportieren, sondern das Gesamtdokument samt der Codierungen.

Vielen Dank!
DanielKrüger
 
Beiträge: 5
Registriert: 09 Jun 2017, 16:54

Re: Dokument mit Codings exportieren

14 Jun 2017, 20:40

Hallo Daniel Krüger,

ein Direktexport mit Coding-Streifen in ein PDF ist in MAXQDA 12 nicht möglich, weiterhin geht nur das Drucken als PDF.

Tabellendokumente lassen sich allerdings gar nicht drucken - weder mit, noch ohne Coding-Streifen am Rand -, da sie ja auch viel zu breit sein könnten als dass man sie sinnvoll auf einem Blatt platzieren könnte.

Text-Dokumente und PDF-Dokumente lassen sich mit den Coding-Streifen drucken, erstere dabei auch mit Farbhinterlegungen im Dokument.

Wenn es um die Dokumentation durchgeführter Analysen geht, kann es manchmal hilfreich sein, das ganze MAXQDA-Projekt mit abzuliefern, denn mit dem kostenlosen MAXQDA Reader kann man jedes MAXQDA-Projekt öffnen ohne eine Lizenz kaufen zu müssen.

Viele Grüße
Stefan Rädiker
Dr. Stefan Rädiker
Beratung, Training, Analyse für Forschung & Evaluation
MAXQDA Professional Trainer
https://www.methoden-expertise.de
Stefan Rädiker
 
Beiträge: 368
Registriert: 12 Feb 2007, 11:18

Re: Dokument mit Codings exportieren

15 Jun 2017, 17:50

Hallo Herr Rädiker,

vielen Dank für die rasche Antwort.

Ich weiß, dass es für meine Arbeit nicht mehr relevant ist, aber ich fände die Funktion, auch Tabellen-Dokumente als PDF speichern zu können, sehr praktisch und würde diese daher gerne für kommende Versionen vorschlagen.

Ich bearbeite etwa gerade zwei Fokusgruppen nach der inhaltlich strukturierenden Inhaltsanalyse wie bei Kuckarzt 2016 beschrieben. Dafür habe ich ein zweispaltiges Tabellendokument angelegt und die Originalaussagen in Spalte 2 zusammengefasst und anschließend codiert. Ich würde jetzt gerne dieses gesamte Dokument exportieren, da ich die Auswertung meiner Masterarbeit anhängen muss. Von der Breite her würde sich das problemlos auf einem horizontal ausgerichteten A4-Blatt ausgehen. Jetzt stehe ich leider ein bisschen an. Ich kann nur das uncodierte Tabellendokument abgeben, oder ich müsste die Codes nachträglich in eine 3. Spalte eintragen, was allerdings ein hoher Aufwand und optisch nicht so ansprechend wäre.

Ich könnte mir vorstellen, dass ich mit diesem Problem nicht der einzige bin. Leider bereue ich mittlerweile, dass ich überhaupt mit Zusammenfassungen gearbeitet habe, weil durch das Tabellendokument auch die Teilnehmer-Codings verloren gegangen sind.

Beste Grüße,
Daniel Krüger
DanielKrüger
 
Beiträge: 5
Registriert: 09 Jun 2017, 16:54

Re: Dokument mit Codings exportieren

15 Jun 2017, 20:39

Hallo Herr Krüger,

da fallen mir jetzt nur Workarounds ein, um die codierten Segmente mit den zugeordneten Codes in einer Tabelle auszugeben, aber dann sieht man den Originaltext nicht mehr.

Aber wie wäre es denn mit der Variante, einfach Screenshots von dem Dokument zu erstellen. Wenn man die Datei an einem großen Monitor öffnet, möglicherweise sogar auf einem 4K oder Retina-Monitor, könnte man Bildschirmfotos erzeugen und diese dann in die Arbeit integrieren. Die Qualität sollte sicherlich ausreichen und man kann alles lesen.

Viele Grüße
Stefan Rädiker
Dr. Stefan Rädiker
Beratung, Training, Analyse für Forschung & Evaluation
MAXQDA Professional Trainer
https://www.methoden-expertise.de
Stefan Rädiker
 
Beiträge: 368
Registriert: 12 Feb 2007, 11:18

Re: Dokument mit Codings exportieren

15 Jun 2017, 21:46

Hallo Herr Rädiker,

das ist in der Tat eine gute Idee, wenngleich etwas zeitaufwändig. Ich werde versuchen, mit meiner Betreuerin abzuklären, ob sie die Auswertung im vollen Umfang inkl. Codierungen benötigt und gegebenenfalls auf die Screenshot-Variante zurückgreifen.

Vielen Dank und einen schönen Abend,
Daniel Krüger
DanielKrüger
 
Beiträge: 5
Registriert: 09 Jun 2017, 16:54

Re: Dokument mit Codings exportieren

17 Jun 2017, 17:33

Für diejenigen, die in der selben Situation sind und ein Tabellen-Dokument inkl. Codestreifen drucken bzw. speichern möchten, habe ich jetzt eine fast optimale Lösung gefunden: Die Software "Snagit" (kostenlose 15-tägige Testversion) ermöglicht Panorama-Screenshots von scrollenden Browserfenstern. Damit ist es also möglich, einen Screenshot des gesamten Dokumentes aufzunehmen, welches dann mittels Print to PDF auf A4-Seiten aufgeteilt gespeichert werden kann. Einziger Nachteil dabei ist, dass manchmal im Rahmen eines Seitenumbruchs Zeilen abgeschnitten werden. Erscheint mir dennoch praktikabler, als in meinem Fall etwa 50 Seiten manuell abzufotografieren.
DanielKrüger
 
Beiträge: 5
Registriert: 09 Jun 2017, 16:54

Zurück zu Technische Fragen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste

Diese Website nutzt Cookies, um Ihnen die bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Mit Klick auf OK oder durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie der Nutzung der Cookies zu. Genauere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. OK