MAXQDA
Forum

Dropbox Backup

31 Jul 2015, 13:52

Hallo liebe Forum,

da man bestimmte Änderungen im Programm, wie z.B. gelöschte Codes nicht rückgängig machen kann würde ich gerne Dropbox als Backup mit Versionierung nutzen.
Sprich jedesmal wenn die Meinprojekt.mx11-Datei gespeichert wird lädt Dropbox die Datei in die Cloud. Das geht fix und bremst meinen Mac kein Stück. Dank der Versionskontrolle von Dropbox könnte ich bis zu 30 Tage lang alle Änderungen zurücknehmen.

Das wäre toll. Und viel besser als die Sicherungskopie von MaxQDA die mir im Zweifel immer noch einen Tag Arbeit kostet. In einem Tag kann viel passieren.

Nur: Wann speicher MaxQDA denn endlich mal die Datei? :shock: Seit 62 Minuten arbeite (codiere) ich nun im Programm und die Änderungen werden nicht auf die Festplatte gespeichert und liegen anscheinend nur im Arbeitsspeicher. Sprich bei einem Absturz/Stromausfall sind alle Änderungen weg.

Ich hab verstanden, dass MaxQDA ein Datenbankprogramm ist und es deshalb keine manuelle Speicherfunktion gibt.
Ich müsste als das Programm neustarten um ein Zwischenspeichern zu erzwingen.

Was nützt ein Autosave, der offenbar nur beim Beenden des Programms oder seltener als einmal die Stunde speichert?

Das mag sich nach paranoider Kritik anhören, aber schnell verklickt man sich mal, will eigentlich was ganz anderes ändern und durch den blöden Zufall sind weitreichende, nicht wiederherstellbare Änderungen vorgenommen.
Sich dann wieder in ein bereits codiertes Dokument neu reindenken, im Arbeitsprozess zurückgehen, Rückwärtsarbeiten quasi, frustriert und nervt.

Citavi z.B., bei dem ich das Backup ähnlich erstelle, speichert offenbar minütlich alle Änderungen, lässt zusätzlich aber auch ein manuelles Speichern zu.

Oder hab ich nur eine Funktion übersehen?

Schöne Grüße
Anja
Anja90
 
Beiträge: 6
Registriert: 01 Jul 2013, 21:00

Re: Dropbox Backup

31 Jul 2015, 15:09

Hallo Anja90,

da MAXQDA auf einer Datenbankstruktur beruht, werden alle Änderungen der Datenbankstruktur sofort in die Datenbank geschrieben und unmittelbar gespeichert. Dies gilt für Änderungen wie am Dokumentsystem, dem Codesystem, den Codierungen, den Variablen usw., nicht jedoch für Änderungen an Programmteilen, die auf einer Textverarbeitung basieren (z. B. Memos, Dokument-Browser im EDIT-Modus etc.). Während es für letztere eine Autosave-Funktion gibt, die Änderungen wiederum in die Datenbankstruktur einpflegt, gibt es eine solche Autosave-Funktion für die Änderungen der Datenbankstruktur selbst logischerweise nicht - da diese ja wie gesagt unmittelbar gespeichert werden. Aus diesem Grund wird die von Ihnen angesprochene unmittelbare Speicherung in Dropbox nicht funktionieren.
In diesem Zusammenhang kann zum jetzigen Zeitpunkt nur davon abgeraten werden, Dropbox als Speicherort zu verwenden - es sei denn für Backup-Kopien, die zusätzlich zum Arbeitsprojekt selbstständig angelegt werden.
Katrin Kleemann
 

Re: Dropbox Backup

31 Jul 2015, 15:16

Hallo Frau Kleemann,

Danke für die schnelle freundliche Antwort!

Ich versteh das also so, dass die Änderungen doch gespeichert werden, nur eben nicht in die .mx11 Datei.

Wo liegt denn dann diese Datenbank?

Würde es nicht trotzdem Sinn machen diese regelmäßig zu backuppen?

Damit ich im Zweifel bei drastischen Fehlern (gelöschte Codes), einfach das Backup der Datenbank zurückkopieren kann um die Änderung wiederherzustellen?

Mein Ziel ist wie gesagt eine automatisierbare Backupfunktion die mir wiederherstellbare Zwischenstände anlegt.

Schöne Grüße
Anja
Anja90
 
Beiträge: 6
Registriert: 01 Jul 2013, 21:00

Re: Dropbox Backup

03 Aug 2015, 11:10

Hallo Anja!

Die .mx11-Datei, also die Projektdatei, entspricht der Datenbankdatei. MAXQDA funktioniert eben anders als die gängigen Datenverarbeitungsprogramme wie Word oder Excel etc., bei denen man Änderungen erst speichern muss, bevor sie endgültig sind. In MAXQDA wird fast alles sofort in die Datei gespeichert (die Ausnahmen hatte ich in der anderen Antwort ja erwähnt).

Regelmäßige Backups sind in jedem Fall zu empfehlen! MAXQDA selbst hat eine automatische Backup-Funktion auf Tagesbasis (Minimum) integriert. Wenn Ihnen dieser Backup-Abstand zu lang erscheint, hilft nur ein manuelles Speichern von Sicherungskopieren. Wir empfehlen, solche Speicherungen immer vor entscheidenden Änderungen bzw. nach Absolvieren eines komplexeren Arbeitsschritts durchzuführen. Es steht Ihnen natürlich frei, in regelmäßigen Abständen selbstständig manuelle Backups anzufertigen.
Katrin Kleemann
 

Wiederherstellen von letzter Version, die gespeichert wurde

10 Nov 2017, 12:33

Hallo,
ich habe eben aus Versehen was Wichtiges gelöscht und möchte jetzt die Version wiederherstellen, die ich gestern beim Schließen des Programms gespeichert habe. Wie geht das? Bzw. wo ist die Version?
Danke
tineS
 
Beiträge: 1
Registriert: 05 Aug 2017, 09:33

Re: Dropbox Backup

13 Nov 2017, 11:41

Hallo Tine,
wenn Sie nicht mehr sicher sind, wo Sie die Datei gespeichert haben, können Sie den Windows Explorer oder Mac Finder benutzen, um sie wiederzufinden. Geben Sie dazu einfach in das Suchfeld oben rechts die Endung .mx11 (für MAXQDA 11) oder .mx12 (für MAXQDA 12) ein, um Ihre Datei wiederzufinden (oft wird sie auf dem Desktop oder im Dokumente-Ordner gespeichert). Durchsuchen Sie dabei am besten den ganzen PC ("Diesen PC" bei Windows, "Mein Mac" oder so bei Mac). Wenn Sie mit "Speichern" meinen dass Sie ein Backup gemacht haben (z.B. weil Sie danach gefragt wurden), dann finden Sie Ihre Backups im Ordner Dokumente/MAXQDA 12/Backup (oder Dokumente/MAXQDA/MAXQDA 12/Backup unter Mac).

Ich hoffe das hilft weiter! Sonst melden Sie sich ruhig nochmal.

Beste Grüße

Andreas
MAXQDA Supportteam
Andreas V.
 
Beiträge: 442
Registriert: 13 Apr 2017, 17:22

Zurück zu Technische Fragen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste

Diese Website nutzt Cookies, um Ihnen die bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Mit Klick auf OK oder durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie der Nutzung der Cookies zu. Genauere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. OK