Forum

Hilfe bei Häufigkeitsauswertung Online Reviews

04 Jan 2019, 01:07

Liebes MAXQDA Team,

folgende 2 Fragen habe ich

1. Auswertung von Reviews zu Büchern

Ich habe MAXQDA benutzt, um Online Reviews von Büchern zu codieren.
Dokumente: Die einzelnen Online Reviews wurden nach Sternen sortiert in Word Dokumente gepackt. Bspw.: Befinden sich alle 3-Stern-Bewertungen zu Buch Y in einem Dokument "Bewertung-Buch-Y-3-Sterne" und alle 5-Stern-Bewertungen zu Buch X in einem Dokument "Bewertung-Buch-Y-5-Sterne" etc.

Codes: Hinsichtlich des Codings habe ich erfasst, ob sich die Personen positiv oder negativ über das Buch äußern hinsichtlich der Subcodes Inhalt, Aufbau, Gestaltung etc. Diese Subcodes haben dann wiederum Subcodes.

Statistik: Ich möchte jetzt eine Häufigkeitsauswertung erstellen, die danach sortiert ist , inwieweit sich die Reviewer beispielsweise positiv über Buch X hinsichtlich der Gestaltung äußern.

Leider bekomme ich diese Aufteilung unter Stats Analytice Pro nicht hin. Liegt es am Programm oder an der Person, die davor sitzt. Wie muss ich vorgehen?

2. Codes-Additions-Dokumentvariablen-Excel-Export-Problem:


Ich habe bereits versucht die Auswertung auf Excel zu übertragen. Hier tritt jedoch ein Problem auf:
Immer wenn ich übergeordnete Codegruppen in Dokumentvariablen transformiere, dann sind diese in der Ansicht Dokumentvariablen leer, also auf 0. Wahrscheinlich deswegen, weil es eben nur eine Gruppen von Subcodes sind.
Wenn ich dann die Subcodes nehme und zu übergeordenten Codes kopiere, umso die Anzahl der übergeordneten Codes zu bekommen, dann werden nicht alle Codes übernommen und die Anzahl der Codes rechnet sich nicht mehr, d.h. sie stimmen nicht mit der ursprünglichen Anzahl an Subcodes überein.

Ist dieses Problem bekannt, was kann ich tun? (nur relevant, wenn ich zu Excel exportieren muss)

Besten Dank und liebe Grüße
Michael Oberbauer

Version: MAXQDA 2018
System: Windows 8
Evola7
 
Beiträge: 1
Registriert: 04 Jan 2019, 00:39

Re: Hilfe bei Häufigkeitsauswertung Online Reviews

08 Jan 2019, 14:30

Hallo Herr Oberbauer,
danke für die Frage und Willkommen im MAXQDA Forum! Schön, dass Sie sich hier eingefunden haben. Ich gehe die Punkte mal einzeln durch:

Hinsichtlich des Codings habe ich erfasst, ob sich die Personen positiv oder negativ über das Buch äußern hinsichtlich der Subcodes Inhalt, Aufbau, Gestaltung etc. Diese Subcodes haben dann wiederum Subcodes.

Ich denke, die Crux liegt in der technischen Umsetzung des Wortes "hinsichtlich". Häufig werden hier Verschachtelungen angelegt, die sich im weiteren Verlauf der Analyse nicht so gut operationalisieren lassen wie andere Arten der Gliederungen. Die zu vermeidende Verschachtelung sieht so aus:

- Postive Äußerungen
-- Inhalt
--- Einleitung
--- Ergebnisse
--- Conclusio
-- Aufbau
--- Layout
--- Gliederung
-- Gestaltung

- Negative Äußerungen
-- Inhalt
--- Einleitung
--- Ergebnisse
--- Conclusio
--- (...)
-- Aufbau
--- Layout
--- Gliederung
-- Gestaltung

Besser ist, man macht es so:

- Bewertungen
-- positive Bewertung
-- negative Bewertung
-- ambivalent
-- unklar

- Inhalt
-- Einleitung
-- Ergebnisse
-- Conclusio

- Aufbau
-- Layout
-- Gliederung

Ich möchte jetzt eine Häufigkeitsauswertung erstellen, die danach sortiert ist , inwieweit sich die Reviewer beispielsweise positiv über Buch X hinsichtlich der Gestaltung äußern.

Da die Reviewer ja jetzt mehrfach in einem Dokument vorkommen, müssen Sie diese natürlich auch über Codes erfassen. Also noch einen neuen Hauptcode anlegen:

- Reviewer
-- Max
-- Petra

(Wenn die Reviewer namentlich vorkommen können Sie die Namen über die lexikalische Suche auch automatisch codieren lassen.)

Anschließend gibt es einige Tools, mit denen Sie sich das gemeinsame Auftreten von 2 oder mehr Codes ausgeben lassen können.

Für 2 Dimensionen nutzen Sie am besten den Code-Relations-Browser – damit sehen Sie sowohl die Häufigkeiten von Codes die zusammen auftreten, und können sich über die anklickbaren Quadrate auch direkt die entsprechenden Textstellen/Überschneidungen ausgeben lassen:

https://www.maxqda.de/hilfe-max18/visual-tools/code-relations-browser

Oder die Funktion "Einfache Codekonfigurationen" (Reiter Analyse). Für mehr als 2 Dimensionen (z.B. welche Autoren bewerten welche Inhalte mit welcher Bewertung) nutzen Sie am besten die Funktion "Komplexe Codekonfigurationen". Mehr zu dieser Funktion erfahren Sie hier:

https://www.maxqda.de/hilfe-max18/statistik-und-diagrammfunktionen-2/konfigurationstabelle

Um sich über ein Balkendiagramm anzeigen zu lassen, wie häufig die Subcodes eines Codes vorkommen, rechtsklicken Sie auf den Obercode, und wählen Sie "Statistik für Subcodes". Um die Häufigkeiten der Subcodes für die Codes der obersten Ebene aggregieren zu lassen, gehen Sie zum Reiter "Reports", wählen Sie die Option "Übersicht Codes", dann links oben "Codes auf die erste Ebene hin aggregieren".

Ich hoffe das hilft Ihnen weiter! Falls nicht, oder falls weitere Fragen auftauchen sollten, sind wir gerne für Sie da.

Viele Grüße vom MAXQDA-Supportteam,

Andreas
MAXQDA Supportteam
Andreas V.
 
Beiträge: 437
Registriert: 13 Apr 2017, 17:22

Zurück zu MAXQDA in der Forschung

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

Diese Website nutzt Cookies, um Ihnen die bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Mit Klick auf OK oder durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie der Nutzung der Cookies zu. Genauere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. OK