Forum

Biografische Interviews als Einzelprojekte codieren?

11 Jun 2020, 16:37

Hallo :)

Ich bin gerade an einem Projekt, wo ich acht biografische Einzelinterviews, die ich geführt und transkribiert habe, nun gerne per MAXQDA auswerten möchte.

In meiner Forschung geht es um die qualitative Untersuchung, welche biografischen Verläufe einzelne Personen unter den Bedingungen ihrer spezifischen Angehörigkeit nehmen und wie sie ihr leben bewältigen. Ich möchte gerne später aus diesen acht Interviews drei als Fallrekonstruktion in meiner Arbeit vorstellen.

Nun Frage ich mich, ob ich die Interwies zunächst einmal alle jeweils als Einzelprojekte im MAXQDA Programm codieren soll, oder besser gleich alle acht Interviews in einem Projekt gleichzeitig auswerten und codieren sollte?

Leider kenne ich mich mit dem MAQDA Programm noch nicht gut aus, daher meine Frage.

Meine Auswertungsmethode ist dabei die "Grounded Theory", in der ich induktiv codieren möchte.

Ich würde mich freuen, wenn ich dazu eine Antwort oder Vorschläge bekommen könnte :)

Herzliche Grüße
S.Kanat

Version: MAXQDA 2020
System: Windows 10
S.Kanat
 
Beiträge: 1
Registriert: 10 Jun 2020, 14:41

Zurück zu MAXQDA in der Forschung

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste

Diese Website nutzt Cookies, um Ihnen die bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Mit Klick auf OK oder durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie der Nutzung der Cookies zu. Genauere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. OK